A A A

Projekte

Während der dreijährigen Ausbildung werden sowohl im theoretischen Unterricht, als auch während der praktischen Einsätze verschiedene Projekte durchgeführt. Praxisaufträge erleichtern den Theorie-Praxis-Transfer, andere Projekte wiederum lenken den Blick auf ganz besondere Auszüge aus dem Pflegealltag. Exkursionen zu besonderen Einrichtungen oder Institutionen, sowie zu berufsbezogenen Veranstaltungen veranschaulichen theoretische Themeninhalte. So sind z.B. das Plastinarium in Guben und das Medizinhistorische Museum in Berlin feste Ziele. Aber auch die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen und Pflegekongressen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ganz besonders hervorzuheben ist das Projekt „Schülerstation“.

Schülerstation

Das Projekt „Schülerstation“  hat sich in die Ausbildung  fest etabliert. Schülerinnen und Schüler des 3. Ausbildungsjahres führen über einen Zeitraum von zwei Wochen selbständig, unter Anleitung und Aufsicht durch Pflegepersonal, Lehrkräfte und Praxisanleiter, eine Station. Sie bilden ein Stationsteam, erstellen Dienstpläne, organisieren den Stationsablauf, arbeiten mit Ärzten und anderen Abteilungen zusammen und versorgen die Patienten pflegerisch und medizinisch. So können sie bisher erlernte Kompetenzen erproben und festigen und sind auf diesem Wege bestens für die bevorstehende Prüfung gerüstet.