A A A

Leistungsspektrum

Hämatologie und internistische Onkologie/Hämostaseologie

Hämatologie und internistische Onkologie/Hämostaseologie

Diagnostik

  • Knochenmarkbefundung (Histologie, Zytologie und weitere Spezialdiagnostik)
  • immunologische Diagnostik
  • HLA-Typisierung
  • CD-34+ Monitoring
  • Chimärismusanalysen
  • Zytogenetik
  • Blutgruppenserologie hämostaseologische Diagnostik
  • Eisenstoffwechseldiagnostik
  • sonographische Diagnostik inkl. Endosonographie
  • ultraschallgesteuerte Punktionen
  • Morbus Hodgkin
  • maligne Lymphomen
  • Transfusion von Blutbestandteilen
  • Plasmapherese
  • Diagnostik angeborener und erworbener Gerinnungsstörungen

Therapie:

  • Hochdosischemotherapie mit autologer und familiär allogener Stammzelltransplantation
  • Therapie der GvHD nach allogener Stammzelltransplantation
  • Therapie mit Gerinnungsfaktoren
  • innovative Behandlungskonzepte bei der AML und der ALL
  • Therapie angeborener und erworbener Gerinnungsstörungen
  • Nachsorge von Knochenmarktransplantierten Patienten
  • innovative Behandlungskonzepte beim Multiplen Myelom
  • multimodale Therapiekonzepte beim Bronchialkarzinom
  • Maligne Lymphome, chronische myeloproliferative Erkrankungen
  • Weichteilsarkome
  • Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe
  • angeborene und erworbene Immundefekterkrankungen
  • alle soliden Tumoren inkl. Bronchialkarzinom, Brustkrebs, Darmtumoren etc.
  • Schmerztherapie
  • Hormontherapien
  • Immuntherapien
  • Zytokintherapien
  • Beratung von Patienten mit bösartigen Erkrankungen (Zweitmeinungen)
  • psychoonkologische Betreuung und Therapie
  • Ernährungsberatung und -therapie
  • Innovative und leitliniengerechte Chemotherapien von:
    • - akuten und chronischen Leukämien
      DGHO, DAG-KBT, AIO, AGO, Krebsgesellschaft, ASH, ASCO, EHA, EBMT, Deutsche Leukämie- und Lymphom-Hilfe, AGIHO

Hämostaseologie

Hämostaseologie

  • Diagnostik und Therapie von angeborenen und erworbenen Gerinnungsstörungen
  • Diagnostik und Therapie von rheologischen Erkrankungen
  • Hämophilie A + B
  • Faktorenmangel

Pulmologie

Pulmologie

  • benigne und maligne Tumorerkrankungen der Lunge, der Bronchien und der Pleura
  • Asthma bronchiale, chronisch-obstruktive Bronchitis, Lungenemphysem
  • interstitielle Lungenerkrankungen
  • entzündliche Erkrankungen der Lunge und Pleura
  • kompensiertes und dekompensiertes Cor pulmonale mit und ohne respiratorische Insuffizienz
  • Bienen- und Wespengiftallergien

Diagnostik

  • Sonographie der Lunge und Pleura und des Abdomens
  • Pleurapunktionen
  • Knochenmarkpunktionen

Therapie

  • Pleuradrainagebehandlungen
  • Pleurodese
  • Polychemotherapie beim kleinzelligen und nichtkleinzelligen Bronchialkarzinom
  • Einstellung auf Sauerstofflangzeitbehandlung und auf intermittierende Selbstbeatmung
  • Hyposensibilisierungsbehandlung bei Bienen- und Wespengiftallergie

 

 

Pulmologisch-allergologischer Funktionsbereich

Pulmologisch-allergologischer Funktionsbereich

  • siehe Leistungsprofil Pulmologie weiterhin:
  • präoperative Lungenfunktionsprüfung
  • Screeninguntersuchung bei Verdacht auf schlafbezogene Atmungsstörungen

Diagnostik

  • Fiberbronchoskopie
  • Bronchialschleimhautbiopsie
  • bronchoalveoläre Lavage
  • transbronchiale Lungenbiopsie
  • Sondierung peripherer Rundherde und Infiltrate
  • Thorakoskopie (mit Gewebsentnahme)
  • inhalativer Provokationstest spezifisch und unspezifisch mit Carbachol
  • Pricktest, Intrakutantest, Tuberkulintest
  • Spirometrie, Bronchospasmolysetest
  • Bestimmung des Atemwegswiderstandes mit der Ossillationsmethode
  • Bodyplethysmographie
  • ergometrische Untersuchungen mit Bestimmung der Blutgase
  • Bestimmung der prozentualen Sauerstoffsättigung
  • Screeninguntersuchung zur Diagnostik schlafbezogener Atmungsstörungen
  • CO-Diffusionsmessung

Maßnahmen der interventionellen Bronchologie

  • Laserrekanalisation
  • Stentimplantation
  • Afterloading

Psychoonkologie

Psychoonkologie

  • Einzelgespräche zu Krankheitsverarbeitung und zum Umgang mit der Erkrankung
  • Stützende Begleitung während der stationären und ambulanten Behandlung nach individueller Vereinbarung
  • Gespräche mit Ihnen u./o. Ihren Angehörigen zu Fragen der Neuorientierung und Strukturierung in diesem schwierigen Lebensabschnitt
  • Entspannungsverfahren (Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, geleitete Imagination)
  • Gespräche gegen die Angst
  • Gespräche über das Sterben, Trauerbegleitung
  • Kontaktvermittlung: Seelsorge, Sozialdienst, ehrenamtlicher Besuchsdienst, Ernährungsberatung        
  • Qualitätssicherung in der Psychoonkologie

Studiensekretariat

Studiensekretariat

Das Studiensekretariat ist zuständig für die Durchführung von nationalen und internationalen multizentrischen klinischen Studien zur Behandlung von Patienten mit onkologischen Erkrankungen. Ein Schwerpunkt bildet die Teilnahme an Studien im Bereich der hämatologischen Onkologie. Hier fungiert das Klinikum als Prüfzentrum für verschiedene Studiengruppen, die sich auf die Behandlung von akuten und chronischen Leukämien (DCLLSG, GMALL, AMLCG, DSIL), Morbus Hodgkin (GHSG) oder Non-Hodgkin-Lymphomen (DSHNHL) spezialisiert haben.