A A A

Klinisches Krebsregister Brandenburg und Berlin-Registerstelle Frankfurt (Oder)

Die Klinisches Krebsregister für Brandenburg GmbH wurde am 28.09.2015 gegründet. Sie wurde durch das Land Brandenburg ab 01.01.2016 als Verwaltungshelferin beauftragt, die Aufgabe der Klinischen 
Krebsregistrierung für das Land Brandenburg wahrzunehmen. Die 6 dezentralen Registerstellen in Berlin, Cottbus, Frankfurt (Oder), Neuruppin, Potsdam und Schwedt erfassen die Daten von Krebspatienten von der Diagnose über die Therapie bis zum Tod und werten diese aus.

Die Arbeit dieser Klinischen Krebsregister basiert auf der "Vereinbarung zur Regelung der onkologischen Nachsorge im Land Brandenburg" zwischen den Verbänden der Krankenkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung, der Landeskrankenhausgesellschaft und dem zuständigen Ministerium des Landes Brandenburg.

Ziel dieser Krebsregistrierung ist es, gesicherte Aussagen über das Ausmaß von Krebserkrankungen im Land Brandenburg zu bekommen. Außerdem entwickeln sich diese Klinischen Krebsregister mehr und mehr zu Zentren der Qualitätssicherung für die onkologische Versorgung im Land Brandenburg. Ein derartiges Klinisches Krebsregister arbeit auch am Klinikum Frankfurt (Oder). Eine wichtige Aufgabe ist unter anderem auch die Organisation regelmäßiger Tumorkonsile. Dort findet ein reger Meinungsaustausch zu Behandlungsstrategien zwischen den an der Betreuung von Tumorpatienten beteiligten Ärzten statt.

Klinisches Krebsregister Brandenburg-Berlin-
Registerstelle Frankfurt (Oder)

Ansprechpartnerin:
Birgit Kindt
Tel.: 0335 49493301