A A A
Bereichsnavigation

Weltliches Rüstzeug für Gottes Häuser - Fotoausstellung von Wolfgang Frotscher

Vorherige
Klinikum Frankfurt Oder | 27.04.2018

Weltliches Rüstzeug für Gottes Häuser - Fotoausstellung von Wolfgang Frotscher

Frankfurt (Oder), 27. April 2018 – Das Klinikum Frankfurt (Oder) setzt sein Projekt „Kunst in der Klinik“ mit einer neuen Fotoausstellung des Frankfurter Journalisten Wolfgang Frotscher fort.

Wenn man bei den unterschiedlichsten Reisen attraktive Fotos machen will und immer wieder kommen einem störende Objekte ins Bild, kann man schon verzweifeln. Wolfgang Frotscher machte aus der Not eine Tugend. Gerüste ins rechte Licht zu rücken wurde für ihn eine Herausforderung. Entstanden ist eine Fotoausstellung unter dem Motto „Weltliches Rüstzeug für Gottes Häuser“, die seit 11. April 2018 im Klinikum zu sehen ist.

Der Betrachter steht auf einem herrlichen Marktplatz einer historisch gewachsenen Stadt und blickt auf den Kirchturm - mit Gerüst. Bei einem Aufenthalt in München fällt der Blick auf den Turm der Frauenkirche - mit Gerüst. Bei einer Extratour für Nachtaufnahmen in Wrocław umgibt den Turm – ein Gerüst. Und auch am Ende des Jacobsweges mit Ankunft in Santiago de Compostela ist die Kathedrale von einem Gerüst umgeben.

Patienten und Besucher sind herzlich eingeladen, sich die Fotoausstellung im Foyer zur Cafeteria bis Ende August täglich anzusehen.

Wolfgang Frotscher wurde 1947 in Radebeul geboren. Seit seinem 12. Lebensjahr beschäftigte er sich aktiv mit der Fotografie. Filmentwicklung und eigene Laborarbeit wurden für ihn selbstverständlich. Er studierte Ingenieurpädagogik an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt, dem heutigen Chemnitz. Während der Studienzeit engagierte er sich ehrenamtlich in der Studentenredaktion der Hochschulzeitung und begann damit seine journalistische Laufbahn. Bevor er in den planmäßigen Ruhestand und gleichzeitig in den selbst verordneten „Unruhestand“ im Jahre 2012 ging, arbeitete er in Berlin als Bildredakteur bei der Tageszeitung „neues deutschland“. 

Das Klinikum Frankfurt (Oder) möchte seine Räumlichkeiten weiterhin für Ausstellungen zur Verfügung stellen und Fotografen, Schulen und Künstlern unterschiedlicher Genres ein Podium bieten.

Kontakt:
Klinikum Frankfurt (Oder) GmbH
Müllroser Chaussee 7 
15236 Frankfurt (Oder)
sabine.zinke@klinikumffo.de 
Tel.: 0335 548 2002