A A A
Bereichsnavigation

Tag der offenen Tür mit großer Resonanz

Vorherige
Klinikum Frankfurt Oder | 05.07.2017

Tag der offenen Tür mit großer Resonanz

Frankfurt (Oder), 5. Juli 2017 - Am Samstag, 1. Juli 2017, war es wieder soweit. Das Klinikum Frankfurt (Oder) hatte alle Frankfurter und Interessierte zum „Tag der offenen Tür“ nach Markendorf eingeladen. Von 10.00 bis 15.00 Uhr erwartete die Besucher ein interessantes und informatives Programm mit den Fachabteilungen des Hauses und ihren Partnern.

Ärzte, Pflegekräfte, Lehrkräfte und Auszubildende der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege standen bereit, die Besucher an Informationsständenrund um das Thema Gesundheit, das Leistungsangebot des Klinikums und das zukunftsweisende Konzept des Gesundheits-Campus zu informieren.

Das Team der Chirurgen von der Allgemein-und Viszeralchirurgie über die Orthopädie bis zur Unfallchirurgie informierte „aus erster Hand“ über moderne Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten, z.B. der Schlüssellochchirurgie. Für neugierige Besucher lagen Bohrer und Säge bereit. Sie konnten am künstlichen Knochen selbst Hand anlegen, bohren und schrauben, bei der Arthroskopie einer Paprikaschote oder bei der Laparoskopie an der Wassermelone ihre Geschicklichkeit testen.

Wer wissen wollte, wie es um seine eigene Gesundheit bestellt ist, konnte sich am Stand der Neurologie Blutdruck messen, den Blutzucker bestimmen oder die Halsschlagader untersuchen lassen. Neben Informationen rund um den Schlaganfall, Nierenerkrankungen und chronische Schmerzen sowie der Versorgung Neugeborener  erfuhren die Besucher Interessantes zu bildgebenden Untersuchungsverfahren wie CT- und MRT, die das Institut für Radiologie vorstellte. 

Praktische Hinweise zur Händehygiene gab die Abteilung Krankenhaushygiene, die interessierten Besuchern nach erfolgter Händedesinfektion einen Blick durch die UV-Lampe ermöglichte. In einem Kurs für Reanimation erklärten Notfallmediziner, wie man auch als Laie im Ernstfall schnelle Hilfe leisten kann.

Darüber hinaus bestand ein unerwartet hohes Interesse an Führungen durch einzelne Klinikbereiche. Das Ambulanzzentrum, die Strahlentherapie, sowie die Nuklearmedizin, der Kreißsaal  und die Räumlichkeiten des Interdisziplinären Therapiezentrum wurden besichtigt. Auch das Haus 1 C mit der Palliativstation und der Neonatologie, das am Vortag offiziell eingeweiht wurde, hatte erstmals seine Türen geöffnet.

Ein interessantes Vortragsangebot zu medizinischen Themen, von Gelenk- und Schilddrüsenerkrankungen, Prostatakarzinom, Depression und Angst bis zu Diabetes, Schluckstörungen, Allergien und der Frage „Wann braucht ein Kind Therapie“ erwartete zudem die Besucher.

Infostände von Selbsthilfegruppen und der Deutschen Stiftung für Organtransplantation stellten ihre Angebote ebenso vor wie die Johanniter-Unfallhilfe.

Für die kleinen Besucher bot der Tag der offenen Tür mit einem Kinderfest –
mit Basteln, Malen, Schminken, Hüpfburg, Spiel und Spaß - ein buntes Programm.

Nicht zuletzt war auch für das leibliche Wohl der großen und kleinen Besucher mit einem leckeren Angebot aus Topf, Pfanne, vom Grill und aus der Gulaschkanone sowie Getränken gesorgt.

Die Geschäftsführung und die Mitarbeiter des Klinikums freuten sich über die zahlreichen Gäste. Allen Akteuren und Mitstreitern des Tages sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt für diesen schönen Tag.

Klinikum Frankfurt (Oder) GmbH
Kontakt: Sabine Zinke
Müllroser Chaussee 7
15236 Frankfurt (Oder)

Telefon: 0335  548 2002
sabine.zinke@klinikumffo.de